1a-Grillrezepte.de

viele wertvolle Tipps und Grill-Rezepte für ein gelungenes Grill-Event.

Käse-Hacksteaks mit Grillgemüse und Tzatziki

Die Käse-Hacksteaks mit Gemüse und Tzatziki eignen sich hervorragend als vollständige und ausgewogenen Mahlzeit vom Grill und lassen sich zudem schnell und problemlos zubereiten. Das Tzatziki eignet sich darüber hinaus gut als Dip für andere Grillgerichte und passt zudem gut zu gegrilltem Brot. Auch Kinder mögen die würzigen Hacksteaks mit den geschmolzenen Käsestücken. Die Beilage aus gegrilltem Gemüse lässt sich auch als Beilage zu anderem Grillfleisch verwenden und schmeckt auch Vegetariern. Die Käse-Hacksteaks lassen sich auch in größeren Mengen zubereiten, alle Zutaten sind günstig und somit eignet sich das Gericht auch für Grillfeste mit vielen Gästen.

Die Zubereitung der Käse-Hacksteaks mit Grillgemüse und Tzatziki dauert rund 45 Minuten. Hinzu kommen 10-15 Minuten Grillzeit.

Für 8 Portionen benötigt man:

Für die Käse-Hacksteaks:
– 1 Zwiebel
– 3 kleine Paprikaschoten (am besten in verschiedenen Farben)
– 130 gr. jungen Gouda-Käse
– 600 gr. gemischtes Hackfleisch
– 2 EL Paniermehl
– 1 Ei
– 1 EL Salz
– 1 EL schwarzer Pfeffer
– 1 EL Senf

Für das Tzatziki:

– 1 Salatgurke
– 150 gr. Joghurt
– 200 gr. Quark
– 1/2 Zitrone
– 1 EL Olivenöl
– 1 TL weißer Pfeffer
– 1 EL Salz
– 1 EL frischer Dill
– 2 Knoblauchzehen
– oder anstatt Peffer, Salz und Dill 2 EL Tzatziki Würzmittel

Für das Grillgemüse:
– 3 große Fleischtomaten
– 2 kleine Gemüsezwiebeln
– 1 Paprikaschote
– 1 EL Olivenöl
– 100 gr. schwarze Oliven
– 100 gr. eingelegte milde Pepperoni

Zunächst das Tzatziki zubereiten, da es vor dem Servieren noch durchziehen sollte. Dazu zunächst die Gurke schälen und sie in ganz feine Streifen zerteilen (hierzu am besten mit dem Sparschäler oder einer Reibe arbeiten). Den Joghurt und Quark in einer Schüssel glatt rühren. Die Masse mit dem Dill, dem Zitronensaft, dem Salz und dem Pfeffer würzen. Die Knoblauchzehen schälen und pressen und sie zu der Mischung geben. Die Gurkenstreifen in einem Tuch auspressen und sie dann unterrühren. Das Tzatziki abdecken und es dann im Kühlschrank mindestens 30 Minuten lang durchziehen lassen.

Für die Hacksteaks die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Paprika ebenfalls putzen und würfeln. Den Gouda ebenfalls in kleine Stücke zerschneiden. Das Hackfleisch mit dem Pfeffer, dem Paniermehl, dem Ei und dem Senf vermischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Zwiebelstücke, die Paprikawürfel und die Käsestücke unter die Fleischmasse heben. Aus dem Hackfleisch acht gleiche Steaks formen.

Für das Grillgemüse die Tomaten waschen und in dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und sie in mundgerechte Scheiben zerteilen. Die Paprikaschote putzen und sie in Streifen schneiden. Die Tomatenscheiben, die Zwiebelstücke, die Paprikastreifen und die Hacksteaks auf allen Seiten mit Olivenöl bestreichen.

Die Steaks auf dem heißen Grill 10 bis 15 Minuten unter mehrfachem Wenden grillen. Das Gemüse auf einer Grillschale ebenfalls 5 Minuten lang grillen. Das Grillgemüse dabei auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Die fertigen Hacksteaks mit dem Gemüse, dem Tzatziki, den Oliven und den Peperoni servieren.

Dazu schmecken kühles Mineralwasser oder Bier.

Folgende Zutaten zu diesem Rezept können Sie in unserem Gewürzversand Naturideen erhalten:
Salz, Pfeffer, schwarzer Pfeffer ganz, schwarzer Pfeffer gemahlen, schwarzer Pfeffer geschroten, Senfkörner gelb, Senfkörner schwarz, Speiseöle, Olivenöl nativ, weißer Pfeffer ganz, weißer Pfeffer gemahlen, Knoblauch granuliert, Knoblauchflocken, Knoblauch geschnitten, Knoblauchstücke gefriergetrocknet, Dillspitzen.

Informationen zum Grillrezept:

Verwandte Artikel

Weiterblättern im Blog:

Eine Reaktion zu “Käse-Hacksteaks mit Grillgemüse und Tzatziki”

  1. Philipp

    Beim Tzatziki erscheint mir 1 EL Dill als sehr viel. Am besten vorsichtig abschmecken.

    Tipp: Ein wenig Senf peppt Tzatziki noch mehr auf :)

Einen Kommentar schreiben

| Archiv | Tag-Wolke | Impressum |
Seiten Empfehlungen:

Copyright © 2018 by: 1a-Grillrezepte.de • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.