1a-Grillrezepte.de

viele wertvolle Tipps und Grill-Rezepte für ein gelungenes Grill-Event.

Sis Kebab – Türkische Fleischspieße

Sis Kebab sind würzige Fleischspieße mit einer erfrischenden Joghurt- Koriandersauce. Zusammen mit den knackigen Paprikaspießen und einer Beilage bilden sie eine vollständige Mahlzeit. Sis Kebab gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Gerichten der türkischen Küche und ist dabei einfach und schnell zuzubereiten. Das Gericht kann wunderbar vorbereitet werden und muss dann nur noch gegrillt werden. Für die Fleischspieße kann entweder Rinder- oder Lammfleisch verwandt werden und als Beilage eignen sich Fladenbrot oder Reis.
Die Zubereitung der Spieße und der Sauce dauert insgesamt rund 50 Minuten, hinzu kommen drei Stunden in denen das Fleisch marinieren muss und 15 Minuten Grillzeit.

Für vier Portionen benötigt man:
– 800 gr. Hüftsteak vom Rind oder 800 gr. Lammkeule (ohne die Knochen gewogen)
– 2 Zwiebeln
– 3 Paprikaschoten (am besten verschiedenfarbige Paprika)

Für die Marinade:
– 1 Zwiebel
– 1 scharfe Peperoni oder 1 EL Sambal Olek
– 2 Knoblauchzehen
– 1 Zweig Rosmarin
– 5 Stiele Thymian
– 1 TL Salz
– 5 EL Olivenöl
– 1 TL edelsüßes Paprikapulver

Für die Joghurt-Koriandersauce:
– 1 Zwiebel
– 1 TL Korianderpulver
– 300 gr. Vollmilchjoghurt
– 1 EL Zitronensaft
– 1 EL Olivenöl
– Salz und weißen Pfefferschote

Mindestens drei Stunden vor dem Grillen die Marinade zubereiten. Dazu die Knoblauchzehen und eine Zwiebel schälen und beides fein hacken. Auch die Peperoni, den Rosmarin und den Thymian abwaschen und hacken. Alles mit fünf Esslöffeln Olivenöl, 1 Teelöffel Paprikapulver und einem Teelöffel Salz in einer weiten Schüssel vermischen.
Das Fleisch abwaschen, abtrocknen und würfeln. Die Fleischwürfel unter die Marinade heben. Die Schüssel mit den Fleischwürfeln und der Marinade abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Danach kann man die Joghurt-Koriandersauce vorbereiten. Dazu eine weitere Zwiebel schälen und diese auf einer Küchenreibe reiben. Die Korianderkörner im Mörser oder mittels eines Messers zerdrücken. Den Joghurt, den Zitronensaft, den Koriander, einen Esslöffel Olivenöl und die geriebene Zwiebel vermischen. Die fertige Sauce mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken und sie ebenfalls im Kühlschrank ziehen lassen.

Für die Paprika-Spieße zwei Zwiebeln schälen und vierteln. Die Paprika entkernen und sie in mundgerechte Stücke zerteilen. Die Paprika und die Zwiebelstücke abwechselnd auf vier Spieße stecken.

Nach drei Stunden das Fleisch direkt aus der Marinade auf acht Spieße verteilen. Die restliche Marinade in der Schüssel aufheben.

Die Fleisch- und Gemüsespieße auf den gut vorgeheizten Grill legen und sie dort unter mehrmaligem Wenden bis zu 15 Minuten grillen. Dabei die Spieße immer wieder mit der Marinade bestreichen, damit sie nicht vertrocknen.

Die fertigen Spieße mit der Joghurt-Koriandersauce und Zitronenscheiben servieren. Als Beilage kann man Fladenbrot oder Reis anbieten.

Folgende Zutaten zu diesem Rezept können Sie in unserem Gewürzversand Naturideen erhalten:
Knoblauch geschnitten, Knoblauchpulver, Knoblauchstückchen, getrockneten Rosmarin, Thymian gerebelt, Thymian lose, Thymian gefriergetrocknet, Salz, Speiseöl, Olivenöl, Paprika edelsüss gemahlen, Zwiebelsalz, Rote Zwiebeln gefriergetrocknet, Koriander gemahlen, Korianderblätter geschnitten, Koriander ganz Bio, Pfeffer weiß ganz, Pfeffer weiß gemahlen, Pfefferkörner weiß mit Mahlaufsatz.

Einen Kommentar schreiben

| Archiv | Tag-Wolke | Impressum |
Seiten Empfehlungen:

Copyright © 2018 by: 1a-Grillrezepte.de • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.